Auf guad münchnerisch

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Sie braucha a Gedicht?

Grod wenn de oanzige, geidige Erbtante an runden Geburtsdog hod, is des koa schlechte Idee, ihra wos Bsondas zu schenga: Geng an Tierschutzverein oder d Kirch ois mögliche Erbn muaß ma do scho wos Übazeignds auffahrn! Oder wenn oana scho oiss hod: An Gutschein fia an Luxusurlaub auf de Seychellen konn se ned jeda leistn und mehra ois a Pfund Brillanten auf amoi konn ned a moi a russische Bavaria drong.

Oisa schengan S' hoid a moi wos ganz Bsonders! Nämlich wos, des nur oamoi auf da Weid gibt: a Mundartgedicht  ganz speziell fia den Jubliar. Und zwar ned so a Zeigl, wia s gern bei soachana Anläss vo Amateure hidicht werd: vahunagglde Sätz, damit se s am End vo jeder Zeile reimt; depperte Witz, de ma scho bei de Neandertaler auf Stoadofen gfunden hod oder bei dene ma rot werd, weil s' einfach bloß peinlich sann.

Naa! Wos richtig Guads: A Gedicht mit am super Sprachgfuih und Humor gschriebn, der neamands peinlich sei muaß. Des den Jubilar in seine kloana - uns olle einga - Eitelkeiten, Eigenheiten und Bsondaheiten rübabringt. Und so flüssig gschriebn, daß de Leit beim Vordrong goar ned merka, daß des a Gedicht is.

Wos des kost? Ned so vui wia a Gutschein fia an Seychellen-Trip oder a Gucci-Handtaschn. Wissen S' wos: Redn ma drüber, ruafan S' mi o. Wei ins Blaue nei konn ich gar nix song. Aber mia kumma scho zamm.

 


1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
aktuell: 5.00 (1 Bewertung)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.